Monatsaufgabe - Mai

In den letzten Tagen,

ist mir eine schöne Idee gekommen.

Nicht ganz ausgereift,

aber spannend fand ich diese Idee.

So machte ich mir Gedanken,

wie ich diese am besten vorstellen und anbieten könnte.

Ich möchte Euch gerne die Chance anbieten,

aktiv an Euch zu arbeiten.

Diese sollen nur Hilfestellungen, Anregungen

und Inspirationen und keine festen Strukturen sein,

die genauso gemacht werden müssen.

Wir sind so verschieden,

dass jeder für sich herausfiltern sollte,

was für einem am besten funktioniert

und auch eine tatsächliche Besserung herbeiführt.

Doch wenn du Interesse hast

und dich mit einigen Themen beschäftigen

und wirklich aktiv mit jenen auseinandersetzen möchtest -

Bist du hier genau richtig.

Ich habe mir überlegt

jeden Monat eine Aufgabe zu stellen.

So haben wir genügend Zeit uns mit diesem Thema auseinanderzusetzen

und die Übung in den Alltag zu integrieren,

um eine wirkliche Veränderung zu erreichen.

 

In dem Monat Mai,

soll es um das Vertrauen gehen.

Gerne möchte ich hier einige Zeilen schreiben,

was Vertrauen bedeutet,

wenn dir das zu langwierig ist,

dann überspringe gerne diesen Teil

und begib dich gleich zu der Monatsaufgabe.

Nach dem Monat oder auch gerne zwischendurch,

kannst Du berichten,

Wie du die Aufgabe gemeistert hast.

Über Feedback freue ich mich!

Hierfür ein kurzer Einstieg zum Thema Vertrauen

" Wir wissen nicht,

was morgen ist,

nächstes Jahr oder in zehn Jahren.

Wir wissen ja nicht mal,

was heute ist,

in fünf Minuten oder am heutigen Abend.

Alles, was wir wissen

und worauf wir vertrauen können, ist,

dass keine Welle statisch ist.

Keine Welle bleibt wie eingefroren stehen oder türmt sich weiter und weiter bis ins Unendliche.

Jede Welle, wie klein oder groß sie auch ist,

bricht eines Tages.

Dann nimmt sie ab, wird kleiner

und reiht sich wieder in den restlichen Ozean ein,

so als hätte es sie nie gegeben.

Diese innere Ruhe angesichts der Wellen,

mit denen wir konfrontiert sind,

wird uns nicht immer gleich gut gelingen.

Manchmal auch gar nicht.

Es wird Tage geben, an denen wir uns stark fühlen,

standfest und jeder Welle gewachsen,

wie sehr geübte Surfer.

An anderen Tagen werden wir uns fühlen,

als hätten wir noch nie ein Surfbrett gesehen,

geschweige denn schon mal auf einem gestanden.

Wir werden sagen:

" Ich habe keine Ahnung, wie das geht.

Ich habe keine Ahnung,

wie mein Leben weitergeht, meine Beziehung, mein Job, meine Gesundheit."

Eleya hat mal gesagt: 'Nicht wissen ist ein gutes Zeichen dafür,

dass du es nicht wissen musst.

Alles, was du wissen musst,

ist, dass Gott es weiß.'

Vielleicht macht dieses Nicht-Wissen im Moment

noch Angst.

Doch ich glaube fest daran,

dass wir es schaffen können,

diese Angst und Unruhe nach und nach loszulassen

und uns das Nicht-Wissen zum Freund zu machen.

Und wenn wir diesen Punkt erreicht haben,

dann kann uns nichts in der Welt mehr etwas anhaben."

(Karen Christine Angermayer)


Monatsaufgabe

Versuche dich in dem Monat Mai und gerne darüber hinaus mit dem Gefühl des Vertrauens auseinanderzusetzen, Dich einzufühlen, dich damit vertraut zu machen. 

Immer, wenn Ängste in Dir aufsteigen oder bemerkst wie du dich gegen die Realität stellst,

dann versuche dich in die gegenwart zu holen. Im Hier und Jetzt zu leben. 

Rede beruhigend mit dir, akzeptiere den Zustand und nehme diesen an.

Egal, woraus deine Ängste entstehen, sei es eine schwierige Entscheidung, eine nervenaufreibende Prüfung oder jegliche Herausforderung:

Verinnerliche;

"Es ist, wie es ist und ich vertraue."

Vertraue dem Leben und deiner göttlichen Führung. Übe jeden Tag in das Gefühl des Vertrauens zu kommen.

Je öfter du das übst, umso leichter wird's.

Fazit

Alles ist gut, sowie es ist. Das,was du brauchst, liegt auf deinem Weg.

Vertraue, dass alles einen Sinn hat und sich zum Guten wendet.

Wenn du magst, lade Dir hier dieses Bild herunter und hänge es dir an einem gut sichtbaren Platz auf. Damit es sich besser einprägen kann.

Download
Vertraue.
Hilfsmittel.
Vertrauen.jpg
JPG Bild 377.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 21
  • #1

    Lisa (Mittwoch, 29 April 2015 15:14)

    Ja , hey danke. Voll die gute Idee. Ich bin dabei =)

  • #2

    Silke Hofmann (Mittwoch, 29 April 2015 15:28)

    Danke für diese wundervollen Worte ,sie sind sehr hilfreich für mich. <3 Dankeschön

  • #3

    Kyra (Mittwoch, 29 April 2015 15:35)

    Das ist ich eine großartige Idee!
    Ich bin gern mit dabei.
    Danke, sonnige Grüße aus Hamburg

  • #4

    Susanne (Mittwoch, 29 April 2015 16:47)

    Das ist eine sehr gute Idee und ich werde gerne daran teilnehmen und die Worte beherzigen!!

  • #5

    Günther Lauterbach (Mittwoch, 29 April 2015 17:29)

    Klasse idee. und eine Motivationsspritze dazu. weiter so bitte .Lg Günni ;-)

  • #6

    Marie (Mittwoch, 29 April 2015 17:43)

    EIne fantastische Idee - und dazu kostenlos! Du bist mit Herz dabei.

  • #7

    Bine (Mittwoch, 29 April 2015 17:52)

    eine sehr schöne Idee und wenn ich es nicht eh schon praktizieren würde, wäre hier ein guter Anfang. Du motivierst und machst Mut, Danke

  • #8

    Irmgard (Mittwoch, 29 April 2015 18:29)

    Vertrauen muss ich gerade wieder lernen, Herzlichen Dank für die wunderbare Idee und deine Unterstützung.

  • #9

    Carina (Mittwoch, 29 April 2015 19:57)

    Sehr schöne Idee, ich bin dabei. Herzlichen Dank <3

  • #10

    Renate (Mittwoch, 29 April 2015 21:00)

    Ich danke Dir, Du bist ein wahrhaft lieber ENGEL, lg Renate

  • #11

    Karin (Mittwoch, 29 April 2015 21:06)

    Dankeschön... Vertauen kann ich im Moment sehr gut gebrauchen...ist mir glaube ich schon länger etwas abhanden gekommen und finde es nicht mehr wirklich.

  • #12

    Anja Dorn (Donnerstag, 30 April 2015 09:40)

    Bin auch dabei,mit dem Vertrauen hatte ich bisher immer meine Probleme... Und ich habe die Hoffnung das deine hervorragende Idee bei mir wirkt :-)

  • #13

    luise kahr (Freitag, 01 Mai 2015 16:41)

    d a n k e, für diese aussergewöhnliche idee. ich schreibe es mir nun jeden tag in mein dankbarkeitheft, damit ich es mir verinnerlichen kann. d a n k e , d a n k e, d a n k e,.. glg luise

  • #14

    Ula (Freitag, 01 Mai 2015 21:07)

    wunderbare Sache mit dem Vertrauen, gute Tipp - möchte mich herzlichst bedanken ❤️

  • #15

    silvana (Sonntag, 03 Mai 2015 15:10)

    Das finde ich eine super Idee. Deine Worte helfen mir sehr weiter. Mir fehlt es sehr an Geduld. War demzufolge vieles zerstören kann. Ich arbeite aber schon daran.

  • #16

    Christine Hemmer (Sonntag, 03 Mai 2015 15:32)

    Hallo super. Vielen Dank ich bin dabei

  • #17

    posch Claudia (Sonntag, 03 Mai 2015 16:50)

    Voll super bin dabei

  • #18

    glasVklar (Sonntag, 03 Mai 2015 22:15)

    Ich Vertraue
    Danke :-*

  • #19

    Petra (Montag, 04 Mai 2015 14:52)

    Vielen Dank, super Idee!

  • #20

    Silke Hofmann (Sonntag, 10 Mai 2015 18:30)

    Ich bin wieder so dankbar für deine weisen Worte,sie helfen mir sehr und kommen zum richtigen Zeitpunkt.Du bist der Engel der mir den Weg weist. Ich Danke Dir von ganzen <3 <3 <3 .

  • #21

    Petra (Sonntag, 17 Mai 2015 15:59)

    Tolle Idee! Bin erst jetzt darauf gestossen - ich bin dennoch ab heute dabei. Mein Vertrauen habe ich irgendwann irgendwo verloren und konnte es bislang nicht wirklich mehr finden...........
    Ganz sicher ist es jetzt für mich der richtige Zeitpunkt
    Ein herzliches Dankeschön