Wochenmantra

Neue Woche. Neues Glück.

In jeder Woche stecken Geschenke, Chancen und Möglichkeiten. Oft übersehen wir diese. Nicht nur unsere negativen Glaubenssätze können hindernd sein, sondern eben auch äußere "negative" Umstände. Daher sind gerade positive Sätze und aufbauende Worte ein Werkzeug, um unsere Haltung erneut in den richtigen Fokus zu lenken. Dazu dienen die Wochenmantras - um wieder mehr und mehr schöne Gedanken zu pflanzen, um gute Gefühle und ein positives Lebensgefühl zu ernten.

Wie gehe ich vor?

Setze dich bequem hin und richte deine Aufmerksamkeit auf dem Atem. Lass die Atemzüge beim Ein- und Ausatmen länger und tiefer werden. Nimm wahr wie dein Atem aus deinem Körper ein- und ausströmt. Zentriere und entspanne dich. Komm zur Ruhe. Richte nun deinen Blick nach Innen. Und lausche nach deiner inneren Stimme. Deine Intuition. Lass dir Zeit. Und entscheide dich. Zu welcher Zahl fühlst du dich hingezogen? Wo bleibt dein Blick hängen. Wähle eine Zahl und erhalte dein Wochenmantra.

Eins, zwei oder drei?

1.Mantra

Bleibe dir treu. Folge dem, was sich für dich über lange Zeit bewährt hat. Feuer sind schnell entfacht, Verbindungen schnell aufgebaut, doch in der Beständigkeit, im Alltag und in schwierigen Situationen zeigt sich, wer es wirklich ernst mit dir meint. Lass dich nicht vom Schein und Glamour einer im Glanz des Augenblicks erstrahlenden Situation blenden. Schaue hinter die Dinge. Lasse dir Zeit, prüfe, wäge ab und erkenne die wahre Absicht.


2. Mantra

Lerne, ganz im Hier und Jetzt zu sein, deine Energie auszurichten, dich führen zu lassen. Nur wenn du im Einklang mit dir selbst bist, wird die Energie, die du aussendest, in die richtige Richtung gehen. Du bist der Lenker am Steuer deine Lebens. Neue Situationen und neue Aufgaben lassen dich wachsen und reifen. Stelle dich diesen Herausforderungen. Alle Fähigkeiten und Kräfte, sie gut zu meistern, sind in dir. Fehlschläge und Hindernisse können dich nicht aufhalten. Lerne daraus und mache in deinem Tempo weiter. Ausdauer und Umsicht sind erforderlich. Habe Vertrauen in deinen eigenen Weg. 


3. Mantra

Oft hängt unser Selbstwertgefühl vom Verhalten anderer Menschen ab. Von ihnen erhoffen wir uns Anerkennung, Liebe, Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten, seelische Nahrung, Lob und haben Angst vor ihrer Ablehnung. Wer von uns möchte nicht geliebt, angesehen und gelobt werden? Übe dich in der Unabhängigkeit. Frei nach dem Motto: Wenn du nicht mit jenen zuammensein kannst, die du liebst, so liebe die, mit denen du zusammen bist - z.B dich selbst. Mache dich frei von der Meinung anderer. Sie haben nur so lange Macht über dich, wie du es zulässt. Liebe beginnt bei dir selbst. Gib dir einen Platz in deinem Herzen. Bei dir selbst bist du in guten Händen. Wenn nicht - dann wird es Zeit, dass dem so ist!

Ähnliche Artikel:

Quelle: Jeanne Ruland - Tierbotschaften

Kommentar schreiben

Kommentare: 0