Wochenmantra

Neue Woche. Neues Glück.

In jeder Woche stecken Geschenke, Chancen und Möglichkeiten. Oft übersehen wir diese. Nicht nur unsere negativen Glaubenssätze können hindernd sein, sondern eben auch äußere "negative" Umstände. Daher sind gerade positive Sätze und aufbauende Worte ein Werkzeug, um unsere Haltung erneut in den richtigen Fokus zu lenken. Dazu dienen die Wochenmantras - um wieder mehr und mehr schöne Gedanken zu pflanzen, um gute Gefühle und ein positives Lebensgefühl zu ernten.

Wie gehe ich vor?

Setze dich bequem hin und richte deine Aufmerksamkeit auf dem Atem. Lass die Atemzüge beim Ein- und Ausatmen länger und tiefer werden. Nimm wahr wie dein Atem aus deinem Körper ein- und ausströmt. Zentriere und entspanne dich. Komm zur Ruhe. Richte nun deinen Blick nach Innen. Und lausche nach deiner inneren Stimme. Deine Intuition. Lass dir Zeit. Und entscheide dich. Zu welcher Zahl fühlst du dich hingezogen? Wo bleibt dein Blick hängen. Wähle eine Zahl und erhalte dein Wochenmantra.

Eins, zwei oder drei?

1.Mantra

Hinter jeder deiner Handlungen steht eine Motivation. Sie ist die grundlegende Energie und die Kraft, die dich wirken lässt. Hinter jeder deiner Taten steht diese Dynamik. Dein Erfolg folgt der Ursache, der Entschlossenheit, dem wahren Kern, der hinter deiner sichtbaren Handlung steht. Dein Tun ist die Reaktion, dein Denken und Fühlen sind die Aktionen. Die Wirkung folgt der Ursache. Überprüfe deine Vorsätze und Vorhaben sorgfältig auf den echten Beweggrund, auf die treibende Kraft im Hintergrund. Und wähle achtsam und bewusst aus. Erfolg ist kein Zufall, er fällt dir nicht zu.

 


2. Mantra

Wenn du keine Fehler machen willst, möchtest du dich nicht verbessern, nicht wachsen und dich nicht weiterentwickeln. Wer etwas wagt, wer arbeitet und lebt, der macht unweigerlich Fehler. Frei von Fehlern sein zu wollen ist eine Illusion. Je mehr du ihr hinterherjagst, desto kläglicher wirst du an dem Versuch scheitern, frei von Fehlern zu sein. Es ist genau umgekehrt: Je mehr du versuchst, perfekt zu sein, desto größer ist die Möglichkeit, dass du es nicht bist. Wenn du über dich selbst lachen und einen Irrtum hinnehmen kannst, Dinge geschehen lassen und einen Mangel akzeptieren kannst,  befreist du dich endgültig vom erdrückenden Gefühl, alles richtig machen zu müssen.


3. Mantra

Schaue, was dir Spaß macht und Lebensfreude schenkt. Wenn sich unsere Gefühle wieder auf die Freude, die das Leben bringt, einstellen, so werden sich die Umstände ändern - einfach weil wir unsere Einstellung geändert haben! Richte deine innere Welt wieder auf Freude, Spaß und Harmonie aus, und lebe das Miteinander in der Gemeinschaft, indem du bewusst deinen Teil dazu beisteuerst.

Ähnliche Artikel:

SCHREIBST DU MIR? WIE SCHÖN, ICH FREU MICH!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0