Wochenmantra - Gedankeninspirationen für die neue Woche.

Neue Woche. Neues Glück.

In jeder Woche stecken Geschenke, Chancen und Möglichkeiten. Oft übersehen wir diese. Nicht nur unsere negativen Glaubenssätze können hindernd sein, sondern eben auch äußere "negative" Umstände. Daher sind gerade positive Sätze, inspirierende Gedanken und aufbauende Worte ein Werkzeug, um unsere Haltung erneut in den richtigen Fokus zu lenken. Dazu dienen die Wochenmantras - um wieder mehr und mehr schöne Gedanken zu pflanzen, um gute Gefühle und ein positives Lebensgefühl zu ernten.

Wie gehe ich vor?

Setze dich bequem hin und richte deine Aufmerksamkeit auf dem Atem. Lass die Atemzüge beim Ein- und Ausatmen länger und tiefer werden. Nimm wahr wie dein Atem aus deinem Körper ein- und ausströmt. Zentriere und entspanne dich. Komm zur Ruhe. Richte nun deinen Blick nach Innen. Und lausche nach deiner inneren Stimme. Deiner Intuition. Lass dir Zeit. Und entscheide dich. Zu welcher Zahl fühlst du dich hingezogen? Wo bleibt dein Blick hängen. Wähle eine Zahl und erhalte Gedankeninspirationen für die neue Woche. 

Eins, zwei oder drei?

1.Mantra

"Sich nicht von allem, was glänzt, verführen zu lassen, erzeugt Ruhe und Übersicht." Bernice Nikijuluw schreibt; Mit meinem Plädoyer für ein einfaches Leben will ich nicht sagen, dass man sich rigoros von seiner bisherigen Lebensweise verabschieden sollte, Es hilft schon, wenn man mal kritischer über Neuanschaffungen nachdenkt. Denkst du, dass ein Entsafter dein Leben verändert, oder hast du mehr Platz auf deiner Arbeitsplatte? Lässt du dich zum Kauf der Küchenmaschine hinreißen, oder wird diese Anschaffung irgendwann zum Klotz am Bein? Wenn du kleine Kaufentscheidungen bewusst triffst, überträgt sich das bald auch auf größere Fragen: Nimmst du den fordernden Job mit Aussicht auf Karriere an, oder wirst du mit einer Teilzeitstelle glücklicher?"

ZUM WEITERLESEN: Flow, Nummer 24, Bernice Nikijuluw, S.69-72 

 


2. Mantra

Smartphone auf offline? Das Smartphone einfach mal links liegen lassen oder für ein paar Stunden auszuschalten fällt gar nicht so leicht. Dennoch brauchen wir die Handy-Auszeiten um einfach mal abzuschalten. Also, Handy aus und Sinne an. Probier's mal, tut gut. ;)


3. Mantra

"Das Leben ist keine Sache, die anfängt, wenn wir endlich all unsere Sorgen und Probleme los sind. Das Leben findet jetzt statt. In diesem Augenblick. Die Gefühle und Gedanken, die in uns sind, werden nicht für alle Zeit da sein, sondern sie werden sich verändern. Aber jetzt in diesem Moment sind sie da, und achtsam zu sein bedeutet, sie anzunehmen und so zu lassen, wie sie sind. Nicht für alle Ewigkeit, aber für jetzt, für diesen Augenblick. Jetzt ist ein Moment, und dann ist dieser Moment vorbei, und dann kommt der nächste und dann wieder einer und wieder einer und so weiter." (Matthias Wengenroth)

ZUM WEITERLESEN: Matthia Wengenroth, Das Leben annehmen, Hogrefe, S. 143


Diesen Artikel mit anderen teilen:


Ähnliche Artikel:


SCHREIBST DU MIR? WIE SCHÖN, ICH FREU MICH!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0